Hier lohnt sich ein Besuch

„Es kam zum Abbruch, als ein aufmerksamer Stadtbewohner beim Vorbeigehen an der Stuttgarter Staatsgalerie eine eingeschlossene, erschöpfte Reinigungskraft mit einem Eimer voller Gerätschaften entdeckt und pflichtschuldig die Polizei alarmiert hatte. Die Rettungskräfte haben darauffolgend herausgestellt, dass der Einwohner das Opfer eines genialen Meisterwerkes gewesen sei.“

Die Putzfrau

Dies klingt, als wäre es aus einem Polizeibericht entnommen. Lassen Sie sich aber nicht täuschen. Die Sätze gehören in Wirklichkeit zu der Museumsführung der Stuttgarter Staatsgalerie. Es handelt sich um eine interessante Geschichte des 1972 geschaffenen Kunstwerkes „Putzfrau“, die den Schöpfer Duane Hanson wahrscheinlich Stolz auf sein Werk macht. Zu der Sammlung der Stuttgarter Staatsgalerie gehören sowohl die modernen, als auch die traditionellen Kunstwerke aus dem 14. Jahrhundert. Das größte Kunstmuseum des Landes Baden-Württemberg beherbergt rund 5.500 Gemälde und Skulpturen, die einem den Überblick über die Kunstepochen verschaffen.

Was mir sehr gefallen hat, ist die Tatsache, dass die beliebtesten Kunstwerke in der digitalen Sammlung der Stuttgarter Staatsgalerie zusammen mit den Kommentaren von Gastautoren allen Kunstliebhabern zugänglich gemacht worden sind. (zu sehen unter: https://www.staatsgalerie.de/sammlung/sammlung-digital/nc.html, Anm. Redaktion)

Unten ist ein Blick auf die Werke, die mich fasziniert haben.

Liebe LeserInnen, haben Sie auch die Stuttgarter Staatsgalerie besucht? Wie war Ihre Erfahrung?

Ein Beitrag von Akshata Pingale, Sprachpaten, Universität Stuttgart, Wintersemester 17/18 im Rahmen des Kooperarionsprojekts museumSurfing.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s