Tiere kommunizieren miteinander, aber wie? Können wir uns das überhaupt vorstellen?

Ich studiere an der Universität Stuttgart und habe mit einigen Kommilitoninnen und Teilnehmern unseres Sprachpaten-Projekts, bei dem wir Geflüchtete beim Spracherwerb begleiten, das Naturkundemuseum im Schloss Rosenstein besucht. Das Thema der Führung, bei der wir an unserem Besuch teilgenommen haben, war „Die Sprache der Tiere“.
Zunächst wurden wir zu dem eindrucksvollen Elefanten im Eingangsbereich geführt. Auf Nachfrage erfuhren wir, dass die Haut bzw. das Fell von vielen der ausgestellten Tiere echt ist. Um zu wissen, wie sich ein Elefant anfühlt, bekamen wir dann einen Ausschnitt der Haut in die Hand. Dann bekamen wir eine Einführung, wie Elefanten untereinander kommunizieren. Zum einen über Geräusche, die sie mit ihrem Rüssel produzieren und zum anderen über den Infraschall. Das ist ein Ton, der so tief ist, dass er für das menschliche Ohr nicht zu hören ist. Elefanten jedoch spüren die Vibration dieses Tons, welcher über den Boden übertragen wird, über mehrere Kilometer! Schwer vorstellbar für uns, wie es ist, miteinander über Vibration im Boden zu kommunizieren. Als nächstes gingen wir weiter zu den Wasserlebewesen. Über Wale, die sich mit ihren Walgesängen über weite Strecken miteinander verständigen, kamen wir zu den Delfinen. Diese kommunizieren mit unterschiedlichen Lauten miteinander, eine Art Pfeifen und Klicks. Die Klicks dienen der Wahrnehmung ihrer Umgebung, da sie eine Echolotortung haben. Besonders eindrucksvoll war hier, dass aufgrund der schnelleren Schallübertragung im Wasser die Laute wesentlich weiter als an der Luft übertragen werden und, dass die Schallübertragung hauptsächlich auf einer einzigen Wasserschicht mit einer bestimmten Dichte erfolgt.
Nach den Wasserlebewesen kamen wir dann zu den Insekten. Hierbei lernten wir eine Art der Kommunikation kennen, die nicht über den Schall funktioniert. Bienen zum Beispiel teilen ihren Artgenossen mithilfe von Tänzen, also das Fliegen in einem bestimmten Muster, mit, wo sich beispielsweise die nächsten lohnenswerten Blumen befinden. Außerdem wurde uns erklärt, dass Bienen polarisiertes Licht sehen können, etwas, was der Mensch sich nicht vorstellen kann, quasi eine andere Dimension des Sehens.
Nachdem wir eine Einführung in die Sprache der Insekten bekommen haben, wurde auf die Kommunikation von Pflanzen untereinander eingegangen. Als Beispiel diente uns hierbei der Akazienbaum. Wenn eine Giraffe an einem Akazienbaum frisst, gibt dieser mittels Botenstoffe eine Nachricht an naheliegende Akazienbäume weiter. Daraufhin setzen diese ein Gift frei, das dafür sorgt, dass der Giraffe diese Akazienbäume nicht schmecken.
Wir hatten bis dahin viel über die Kommunikation innerhalb der Arten gesprochen. Aber es gibt auch Kommunikation zwischen den Arten, zum Beispiel zwischen Pflanzen und Tieren. Die Tabakpflanze sondert einen Stoff aus, der Insekten anlockt um bestäubt zu werden und kommuniziert so mit diesen. Wenn Kolibris an einer Tabakpflanze saugen, stößt diese außerdem Nikotin aus um sicherzustellen, dass dieser nicht nur bei ihr bleibt, sondern auch die anderen Tabakpflanzen bestäubt.
Vieles habe ich vor diesem Besuch nicht gewusst und dazugelernt. Oftmals habe ich mir vorher schon die Frage gestellt, ob wir wissen können, wie es ist die Sprache der Tiere zu verstehen. Nachdem ich nun die verschiedenen Arten von Kommunikation kennengelernt habe, wurde mir klar, dass es wohl nahezu unmöglich ist zu verstehen, wie es ist sich über Vibration oder Tänze so gut zu verständigen. Am faszinierendsten jedoch fand ich die Möglichkeit der Pflanzen untereinander sowie auch Artübergreifend zu kommunizieren.

Ein Beitrag von Mateus, Sprachpate, Universität Stuttgart, Wintersemester 17/18, im Rahmen des Kooperationsprojekts museumSurfing.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s