Kalender

2018

MÄRZ


Montag, 19.3. 14:00-17:30

Linden-Museum:

Labelling im Museum – Wie gehen wir mit diskriminierender Sprache um?

Diskussionsrunde für Multiplikator*innen aus dem Bildungsbereich

Wo liegen die historischen Wurzeln exkludierender Bezeichnungen und differenzbetonender Sprachbilder? Was lässt sich im Museum – und darüber hinaus – solchen Äußerungen entgegensetzen? Ausgehend vom Stuttgarter Linden-Museum als Bildungsinstitution möchten wir zuerst die Geschichte kolonialer Wissensproduktion im Museum nachvollziehen, um anschließend über Stereotype und Rassismen in heutigen Ausstellungen zu sprechen. Damit soll einerseits kolonialen Spuren in unserer Sprache nachgespürt und zugleich gefragt werden, was dies für den Umgang mit Sprache in Museen und Ausstellungen bedeutet.

Referent*innen:

Sandra Ferracuti (Afrika-Referentin des Linden-Museums)

Djenneba A. Obot (ABRAC-Mitglied Linden-Museum, Sprachwissenschaftlerin, Schutzbeauftragte)

Aretha Schwarzbach-Apithy (Erziehungswissenschaftlerin, Mediatorin, Anti-Rassismus Trainerin)

Gesa Grimme M.A. (Provenienzforscherin des Linden-Museums im Rahmen des Projekts „Schwieriges Erbe“)

Anmeldung bis zum 15.03.2018 über die Führungsannahme des Linden-Museums

E-Mail: fuehrung@lindenmuseum.de

 


Dienstag 20.3. bis Freitag 23.3.

Linden-Museum:
Globales Lernen im Museum
Eine diversitätssensible und rassismuskritische Expedition für Schulklassen der 6. bis 8. Klasse

Die Schüler/-innen setzen sich zunächst in einem einstündigen Workshop mit Vorurteilen und Stereotypen auseinander, die dann im Anschluß in dialogischen Führungen anhand von Objekten und Darstellungsweisen in den Ausstellungsräumen des Museums sichtbar gemacht werden.

Workshopleiter/-innen:
Friederike Hartl, Bildungsreferentin für politisch-historische Jugendbildung und Arbeit gegen Rechtsextremismus (Stadtjugendring Stuttgart e. V.)
Sebastian Sprute, wissenschaftlicher Volontär in der Afrika-Abteilung des Linden-Museums Stuttgart

Dialogische Führungen:

Di. 20.3.2018, 10 bis 12 Uhr
Sonderausstellung „Hawai’i – Königliche Inseln im Pazifik“ mit Kurator Dr. Ulrich Menter
Mi. 21.3.2018, 10 bis 12 Uhr
Ostasien-Abteilung mit Kuratorin Dr. Uta Werlich
Do. 22.3.2018, 10 bis 12 Uhr
Süd- und Südostasien-Abteilung mit Dr. Georg Noack
Fr. 23.3.2018, 10 bis 12 Uhr
Orient-Abteilung mit Dr. Annette Krämer

Keine Gebühr
Anmeldung für alle Termine bis 2.3.: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@lindenmuseum.de

In Kooperation mit dem Stadtjugendring Stuttgart e. V. im Rahmen von „HEIMAT – Internationale Wochen gegen Rassismus Stuttgart“


2017


DEZEMBER


Mittwoch, 20.12. 18 Uhr

Naturkundemuseum Schloss Rosenstein:  „Ein Reise durch mein Syrien – Sami Aljourla“

Musikalische Gestaltung: Mazen Mohsen

Ein junger Mann, der in Damaskus aufgewachsen ist und Syrien gut kennt, möchte mehr über dieses Land mit der geschichtsträchtigen Vergangenheit berichten. Dazu nimmt er alle Interessierte auf eine Reise in die größten Städte Syriens mit und erzählt über weitere Einzelheiten, die ihm am Herzen liegen. Eingeladen sind alle, die mehr über Syrien erfahren möchten. Um Anmeldung wird gebeten.

Schulraum Schloss Rosenstein. Das Naturkundemuseum Schloss Rosenstein ist bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist Mittwochnachmittags kostenfrei für jedermann/-frau.

Eine Veranstaltung mit KUGEL- Kulturen gemeinsam leben (Internationaler Bund e.V.).

Teil des „Adventskalenders“ Türen auf! Open doors.


Donnerstag, 14.12. 10 Uhr

Linden-Museum: Musikalische Adventsführung im Linden-Museum: „Arabische Länder und Musik“
Deutsch-Arabische Weihnachtsklänge am Vormittag.

Erproben Sie gemeinsam mit dem „Chor Zuflucht“ unter Leitung von Cornelia Lanz, Sami Aljourla und Mazen Mohsen Choloraturen arabischer Weihnachts- und Liebeslieder und entdecken Sie im Anschluss Musikinstrumente in der Orientabteilung des Linden-Museums. – kostenfreie Adventseinladung für jedermann/-frau. Um Anmeldung wird gebeten. Treffpunkt: Kasse Linden-Museum.

Eine Veranstaltung mit Zuflucht Kultur e. V.

Teil des „Adventskalenders“ Türen auf! Open doors.


Sonntag, 10. 12., um 14.30 Uhr

Haus der Geschichte: Themenführung zum Tag der Menschenrechte: Niemand flieht freiwillig!
Asyl ist ein Menschenrecht. In 200 Jahren Landesgeschichte waren immer wieder Menschen aus dem Südwesten gezwungen, vor Verfolgung zu fliehen. Die Führung  im Haus der Geschichte zeigt, welchen Herausforderungen Schutzsuchende in der Vergangenheit gegenüberstanden und welchen Problemen Asylsuchende in Baden-Württemberg heute begegnen. Die Führung ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung „Überlebensgeschichten von A bis Z“. Sie kostet 5 € für Erwachsene und 1 € für Kinder (zzgl. Eintritt).


OKTOBER


Montag, 30.10.- Samstag 4.11.

Ferienwoche „Neu in Stuttgart-Museen entdecken“.

INZEL, Cannstatt. Staatsgalerie. Linden-Museum. Naturkundemuseum. Haus der Geschichte.

Ferienwoche für Jugendliche zwischen 12-15 Jahren aus Stuttgarter Vorbereitungsklassen. Kostenfrei. Anmeldung erforderlich

 

Mittwoch 18.10., 15 Uhr

Führung zu den Highlights für Jugendliche und junge Erwachsene (ab 14 J.), Mindesteilnehmerzahl 10 Pers., Verbindliche Anmeldung bis 1 Woche vor dem Termin.

Naturkundemuseum am Löwentor. Anmeldung erforderlich

Montag 30.10.-Samstag 4.11. (kein Programm am Mittwoch, 1.11.)

Ferienwoche „Neu in Stuttgart-Museen entdecken“.

Cannstatter INZEL, Gesellschaft für offene und mobile Jugendarbeit. Staatsgalerie. Linden-Museum. Naturkundemuseum. Haus der Geschichte.

Ferienwoche für Jugendliche zwischen 12-15 Jahren aus Stuttgarter Vorbereitungsklassen. Kostenfrei. Anmeldung erforderlich


SEPTEMBER


Mittwoch 27.9., 15 Uhr

Highlight-Führung in einfacher Sprache

Führung zu den Highlights für Familien (Kinder ab 6 Jahren), Mindesteilnehmerzahl 10 Pers., Verbindliche Anmeldung bis 1 Woche vor dem Termin.

Naturkundemuseum am Löwentor. Anmeldung erforderlich


AUGUST


Ferienwoche „Neu in Stuttgart-Museen entdecken“.

Jugendhaus Degerloch. Staatsgalerie. Linden-Museum. Naturkundemuseum. Haus der Geschichte.

Ferienwoche für Jugendliche zwischen 12-15 Jahren aus Stuttgarter Vorbereitungsklassen. Kostenfrei. Anmeldung erforderlich


JULI


Montag, 3.7. voraussichtlich 14:30 -15:30 

Highlight-Führung in einfacher Sprache

zu Sauriern und Mammuts.

Kosten: Führung und Eintritt für alle Geflüchteten und ehrenamtlichen Betreuer bzw. für Lehrer frei (hauptberufliche Betreuer: Eintritt ermäßigt € 2,50 p. P.)

Naturkundemuseum am Löwentor. Anmeldung erforderlich

 

Samstag, 22.07.2017, 11.00-12.00 Uhr

Highlight Führung in einfacher Sprache

Kunst- und Alltagsgegenstände, die in den Ausstellungen Orient, Ostasien und Süd-/Südostasien erzählen Geschichten von verschiedenen Lebenswelten und laden zum Gespräch über Gesellschaft und Zusammenleben ein.

Kosten: Führung und Eintritt für alle Geflüchteten und ehrenamtlichen Betreuer bzw. für Lehrer frei (hauptberufliche Betreuer: Eintritt ermäßigt € 3 p. P.)

Linden-Museum Stuttgart. Anmeldung erforderlich

JUNI


Dienstag 6.6.-Samstag 10.6

Ferienwoche „Neu in Stuttgart-Museen entdecken“.

Jugendhaus Mitte. Staatsgalerie. Linden-Museum. Naturkundemuseum. Haus der Geschichte.

Ferienwoche für Jugendliche zwischen 12-15 Jahren aus Stuttgarter Vorbereitungsklassen. Kostenfrei. Anmeldung erforderlich

 

Dienstag, 20.6. ganztägig

Weltflüchtlingstag im Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Begleitend zur Ausstellungsintervention „Überlebensgeschichten von A bis Z. Dinge von Geflüchteten“ veranstaltet das Museum gemeinsam mit den geflüchteten Projektbeteiligten einen Thementag zum Internationalen Tag des Flüchtlings. .

World Refugee Day at Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Accompanying the exhibition „Überlebensgeschichten von A bis Z. Dinge von Geflüchteten“ the museum together with refugees who are involved in the exhibition invite visitors to the World Refugee Day.

 

Donnerstag, 22.6. 17 Uhr:

Highlight Führung in einfacher Sprache

Kosten: Führung und Eintritt für alle Geflüchteten und ehrenamtlichen Betreuer bzw. für Lehrer frei (hauptberufliche Betreuer: Eintritt ermäßigt € 2,50 p. P.)

Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Anmeldung erforderlich

 

Samstag, 24. Juni, 19.30 bis ca. 1 Uhr:

Mondlicht – eine Kulturnacht im Ramadan

Die Nächte des Ramadan sind traditionell Stunden der Geselligkeit und des Feierns im Zusammenhang mit dem abendlichen Fastenbrechen. „Mondlicht – eine Kulturnacht im Ramadan“ nimmt diese Tradition auf. Freuen Sie sich bei leckerem orientalischen Essen und Gesprächen über Gott und die Welt auf eine „Brise türkischer Musik“ mit dem Akustik Trio, orientalische Klänge mit Tayfun Ates und persische Märchen mit Schirin Brendel. Julianna Herzberg rezitiert mystische Dichtung, begleitet von Samir Mansour auf der Oud. Für Kinder bauen wir unser Schattentheater auf – da sind Karagöz und Hacivat nicht weit. Hajnal & Band bringen (Musik)welten zusammen: den Balkan und Arabien, Ungarn und Dylan – Lieder aus der Heimat, wo immer sie auch sei.

In Kooperation mit: Arabisch-Deutscher Kulturzirkel Stuttgart – Hiwar e.V., Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart e.V., Freunde der Altstadt von Aleppo e.V. und Freundeskreis Stuttgart Mitte
Linden-Museum Stuttgart

Kosten: € 4,-/3,- / Eintritt für Geflüchtete frei (Essen und Getränke werden zum Verkauf angeboten)

Mehr Informationen 

MAI


Sonntag, 14.05. 14 Uhr:

Modenschau für Frauen: Kleider und Traditionen in Somalia

Samiira Abdi Ibrahim präsentiert Kleider aus ihrer Heimat Somalia und erzählt, zu welchen Anlässen Frauen den reich verzierten Dirac oder den über Schulter und Bauch gebundenen Guntiino tragen.

Haus der Geschichte Galerieraum (Anmeldung erforderlich)

١٤ أيار/مايو ٢٠١٧

عرض أزياء للسيدات: الأثواب والتقاليد في الصومال

تقدم سميرة عبدي ابراهيم عرضاً عن أثواب النساء في موطنها الصومال، تبين فيه المناسبات التي تتخير فيها المرأة الصومالية ارتداء فستان “ديراك” كثير الزخارف أو فستان “غونتينو” المربوط فوق الكتف والمشدود على البطن. العرض للنساء فقط.
المكان : صالة العرض والحضور مجاني
مطلوب التسجيل مسبقاً

دار التاريخ

مطلوب التسجيل مسبقا

Tel: 0711 212 3989

besucherdienst@hdgbw.de

 

Mittwoch, 17.05.2017, 10 Uhr

Vorlesevormittag auf Deutsch und Arabisch, für Kinder ab 4

Haus der Geschichte

Galerieraum, Eintritt frei Anmeldung erforderlich

١٧ أيار/مايو ٢٠١٧ في الساعة العاشرة صباحاً

قراءة جهرية باللغتين الألمانية والعربية

Tel: 0711 212 3989
besucherdienst@hdgbw.de

Chancen für Geflüchtete auf dem Arbeitsmarkt

Gespräch und Workshop für Geflüchtete, veranstaltet von „Wir sind da“, einem Verein von jungen Geflüchteten, mit Fachleuten der IHK, Agentur für Arbeit und Hochschule.

Seminarraum Haus der Geschichte Eintritt frei
Anmeldung erforderlich

الخميس1 حزيران/يونيو ٢٠١٧ في الساعة السابعة مساءً

فرص اللاجئين في سوق العمل

فرص اللاجئين في سوق العمل
تنظم جمعية „نحن هنا“ التي أسسها مجموعة من اللاجئين الشباب حوار وورشة عمل للاجئين بالتعاون مع متخصصين من غرفة التجارة والصناعة، ومن وكالة العمل والمعاهد العالية.
المكان : قاعة الحلقات الدراسية والاشتراك مجاني
مطلوب التسجيل مسبقاً

Tel: 0711 212 3989

 

 


APRIL


Donnerstag, 20.04.2017 18 Uhr:


museumSurfing. KickOff

Linden-Museum Stuttgart

Die Kooperation mit dem Sprachenzentrum Stuttgart und der Abteilung für Linguistik geht in eine neue Runde. Wir laden Sprachlerngruppen zum Austausch ins Museum ein.


FEBRUAR


 Sonntag, 19.2.2017 14 Uhr:


„Überlebensgeschichten von A-Z. Dinge von Geflüchteten“

Haus der Geschichte

Eröffnung der Ausstellungsintervention.


Dienstag, 7.2.2017:


museumSurfing. Abschluss.

Die Kooperation mit der Semesterveranstaltung „Sprachpaten 2“ der Uni Stuttgart endet am 7.2.2017. Im Vordergrund stand der Austausch zwischen Studierenden und jungen Geflüchteten zu den vielfältigen Inhalten der Museen.