Projekte

IMG_1171

Kooperation mit dem Institut für Linguistik und dem Sprachenzentrum der Uni Stuttgart.

Projektbeginn: Wintersemester 16/17.

TeilnehmerInnen der Sprachpatenprogramme und der interkulturellen Tandemlerngruppe der Uni Stuttgart mit und ohne Fluchterfahrung erkunden während des Semesters das Haus der Geschichte, das Naturkundemuseum, das Linden-Museum und die Staatsgalerie! Dabei entstehen Beiträge für unseren Blog.

IMG_0158Museumsführungen

für Gruppen Geflüchteter (in Begleitung Ehrenamtlicher) in allen Museen kostenfrei

Kostenfreies Kennenlernangebot für Gruppen mit ehrenamtlicher Begleitung. Kultur und Geschichte in Stuttgart entdecken und während der Führungen spielerisch die deutsche Sprache üben ― dazu laden Stuttgarter Museen ein. Dank der vielen verschiedenen Themen ist für jede und jeden etwas dabei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dieses Angebot gilt in allen an inSmuseum beteiligten Museen bis zum 1.1.18. Hier finden Sie unseren Flyer. Infoplakat Arabisch. Infoplakat Kurdisch.

DSC_6193Ferienwoche „Neu in Stuttgart – Museen entdecken“

Kooperation mit der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH.  Pfingst-, Sommer- und Herbstferien 2017.

Gemeinsam suchen SchülerInnen aus Vorbereitungsklassen neue Wege in Stuttgart und beschäftigen sich in den Museen mit verschiedenen Aspekten des „Neu-Seins“. Dabei bietet jedes Museum andere Denkanstöße und Zugänge, vom „Neu-Sein“ in Lebenssituationen, von sich wandelnden Vorstellungen und neuen Erfahrungen, von Veränderungen in der (Stuttgarter) Natur- und Tierwelt, bis hin zu Umdeutungen von Objekten durch neue Kontexte. Ihre Erlebnisse dokumentieren die SchülerInnen in einem persönlichen und künstlerischen Buch, das sie als „Stadtführer“ durch Stuttgart leitet.

Hier geht es zu unserem Flyer. Hier finden Sie Impressionen aus der Pfingstwoche.

Gefördert durch den Innovationsfonds Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und die Heidehof Stiftung.

 

TÜREN AUF! – OPEN DOORS.

Einfach mal woanders…. treffen, tagen, lernen, feiern, kreativ sein?

Stuttgarter Museen verwandeln sich vom 5.-21. Dezember in einen begehbaren Adventskalender.

24 vollkommen verschieden nutzbare Räume – Werkstätten, Lounges, Vortragssäle – öffnen sich Neuangekommenen und ihren Freunden (Sprachlerngruppen, Sprachlernklassen, Initiativen, interkulturellen Projektgruppen u.a.) Bespielen Sie unsere Räume, treten Sie mit uns in Dialog und durch die Tür ins Museum.

Informationen und Anmeldung. Dieses Angebot ist kostenfrei.